News

18.02.2021

Newsletter vom 18.02.2021 – Coronavirus

Sehr geehrte Kunden,

um einen Beitrag zur Eindämmung des Coronavirus zu leisten und den gesetzlichen Anordnungen zu entsprechen, bleibt unser Büro für den Publikumsverkehr bis auf Weiteres geschlossen. Für dringende Anfragen können Sie sich jederzeit an Ihren Lohnsachbearbeiter per E-Mail wenden. Falls es notwendig ist, werden wir Sie telefonisch kontaktieren.

Wir bedanken uns für Ihr Verständnis.

Weiterlesen Schliessen

22.01.2021

Newsletter vom 22.01.2021 - Wichtige Fälligkeiten

31.01.2021 Jahresmeldung der Leiharbeiter („somministrazione di lavoro“)

Arbeitgeber, welche Leiharbeiter beschäftigt haben, sind verpflichtet innerhalb 31.01.2021 eine Meldung an die repräsentativsten Gewerkschaftsvertretungen (ASGB, CISL, UIL, CGIL) des Landes zu tätigen. Sollten Sie im Jahr 2020 Leiharbeiter beschäftigt haben, ersuchen wir Sie mit uns Kontakt aufzunehmen.

31.01.2021 Jahresmeldung Personalstand bezüglich Invaliden („collocamento obbligatorio“)

Arbeitgeber, welche zum 31.12.2020 15 Mitarbeiter beschäftigt haben, sind verpflichtet innerhalb 31.01.2021 dem Arbeitsamt den Personalstand und eventuelle freie Stellen mitzuteilen. Führungskräfte, Lehrlinge und atypische Mitarbeiter sind von der Berechnung ausgenommen. Teilzeit-Beschäftigte werden nur im Verhältnis zu den geleisteten Wochenstunden berücksichtigt. Zudem sind gewisse Berufsgruppen wie Bauarbeiter, Busfahrer oder Pflegepersonal, saisonal Beschäftigte, usw. vom Gesetz ausgeschlossen. Sollte für Sie die Meldung verpflichtend sein, werden wir die entsprechende Meldung durchführen.

Weiterlesen Schliessen

21.12.2020

Newsletter vom 21.12.2020 - Weihnachten und Verschiedenes

1) Öffnungszeiten

Sehr geehrte Kunden,

vom 24.12.2020 bis zum 01.01.2021 bleibt unser Büro wegen Ferien geschlossen.

Am 24., 28., 29., 30. und 31. Dezember sind wir aber für Dringlichkeiten von 08:30 – 12:30 unter der Telefonnummer 0471/970480 oder unter der E-Mail Adresse info.bozen@whw.bz.it erreichbar.

2) Wichtig

Arbeitsunfälle: Wir möchten Sie daran erinnern, dass die Unfallmeldung beim INAIL innerhalb 48 Stunden ab Erhalt des Unfallzertifikates durchgeführt werden muss. Andernfalls sind Verwaltungsstrafen in der Höhe bis zu 7.745,00 € vorgesehen. Deshalb bitten wir Sie, uns die notwendigen Unterlagen sofort bei Erhalt zukommen zu lassen.                          

Personalmeldungen: Anmeldungen müssen mindestens einen Tag vor Beginn des Arbeitsverhältnisses über Pronotel2 beim Arbeitsamt gemacht werden. Andernfalls sind Verwaltungsstrafen bis zu 500,00 € vorgesehen. Deshalb möchten wir Sie bitten, uns die notwendigen Daten mindestens zwei Tage vorher mitzuteilen.

Möchten Sie trotzdem einen Mitarbeiter außerhalb unserer Öffnungszeiten melden, bitten wir Sie, diesen direkt mit dem Formular UniUrg beim Arbeitsamt (Fax-Nr. 0471/418 557 oder via Mail an notel@provincia.bz.it) einen Tag vor effektivem Arbeitsbeginn zu melden (Siehe Anhang Rundschreiben RS 11/2014).                  

3) Weihnachtsgeschenke

Sachentlohnungen in Form von Geschenken, Einkaufsgutscheinen oder Dienstleistungen sind bis zu einem Jahreshöchstwert von Euro 516,46 (inkl. MwSt.) von der Einkommenssteuer und den Sozialabgaben befreit.

Wird dieser Betrag während des Steuerjahres (01.01.2020 bis 31.12.2020) überschritten, so muss der gesamte Wert den Sozialversicherungsbeiträgen und der Einkommensteuer unterworfen werden (der „Fringe Benefit“-Wert von PKW usw. muss dabei berücksichtigt werden!). Freiwillige Zuwendungen von Geldbeträgen sind hingegen immer im vollen Ausmaß abgaben- und einkommenssteuerpflichtig.

4) Auszahlung Entlohnungen Dezember

Damit die Arbeitnehmer die Dezember - Entlohnungen dem Steuerjahr 2020 zurechnen können (fließt im CU 2021 für das Steuerjahr 2020 ein), müssen diese vom Arbeitgeber bis spätestens 12.01.2021 ausbezahlt werden (sog. erweitertes Kassaprinzip).

Der Arbeitgeber hingegen kann die Lohnkosten unabhängig davon im laufenden Steuerjahr in Abzug bringen (gemäß Kompetenzprinzip auch bei späterer Bezahlung).

Die Verwalter- und Geschäftsführervergütungen können jedoch nur bei Bezahlung innerhalb 12.01.2021 vom Arbeitgeber im Steuerjahr 2020 abgesetzt werden (sog. erweitertes Kassaprinzip).

Achtung: bei den Freiberuflern und Freiberuflersozietäten gilt das Kassaprinzip, d.h. für die Absetzbarkeit der Kosten und Zuordnung der Einkünfte für das Steuerjahr 2020 müssen die Entlohnungen vom Dezember bis spätestens 31.12.2020 ausbezahlt werden. Wir bitten Sie deshalb, uns die Lohnunterlagen bis spätestens Mittwoch 23.12.2020 zu übermitteln.

Wir bedanken uns für die gute Zusammenarbeit und wünschen besinnliche Weihnachten!

Weiterlesen Schliessen
Archiv

© 2014 WHW MwSt-Nr.: IT02818060218